RIDS-Switzerland (“Rural Integrated Development Services - Switzerland” –Integrierte Entwicklungsdienste für abgelegene Dorfgemeinden - Schweiz) ist eine in der Schweiz registrierte, nicht profitorientierte, Nicht-Regierungsorganisation (NGO). Wir planen, fördern und unterstützen gesamtheitliche Gemeinde-Entwicklungsprojekte mit einer langfristigen Perspektive für abgelegene Dörfer im Himalaya-Hochgebirge in Nepal.

Unser Markenzeichen ist unser “Holistic Community Development” (HCD) – Ansatz, der sich unterteilen lässt in die neu entwickelten Entwicklungskonzepte "Family of 4" und "Family of 4 PLUS". Es handelt sich um einen stark in den lokalen Kontext eingebetteten Rahmen der Gemeindeentwicklung, der eine langfristige synergetische Wirkung entfaltet und den Endbenutzern so vorteilhafte Lebensveränderungen verschafft. Das Ziel ist das Entwickeln und Erstellen der nötigsten Infrastrukturlösungen, in enger Partnerschaft mit den lokalen Endbenutzern. Der HCD-Ansatz verbessert die allgemeinen Lebensbedingungen und ermächtigt die Partnergemeinden, diese selbständig aufrechtzuerhalten

Der Schwerpunkt des HCD-Ansatzes ist die Verbesserung der lokalen Verhältnisse punkto Hygiene, Gesundheit, Ernährung und Bildung. Der Verbesserung der Energieversorgungen kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu. Wir erschliessen vor Ort verfügbare erneuerbare Energiequellen mittels kontextualisierten erneuerbaren Energietechnologien und ermöglichen so eine äusserst benutzerfreundliche Energieversorgung. Weitere Schlüsselelemente des HCD-Ansatzes sind das Erschliessen von sauberem und in genügender Menge vorhandenem Trinkwasser und das Erstellen von Grubenlatrinen. Strukturierte Befragungen und Coaching-Aktivitäten sichern den langfristigen Erfolg unserer Projekte, nachdem sämtliche Installationen erfolgt sind.

Unser neues “Holistic Community Development”-Programm in Jumla, Nepal

Ein namhafter Betrag der Stiftung Symphasis ermöglicht es grosszügigerweise RIDS-Switzerland, ein dreijähriges HCD-Programm zu implementieren mit unserer lokalen Partner-NGO RIDS-Nepal. Die Teilnehmer und Begünstigten dieses Programms sind die 402 Familien der 3 Dörfer Huri, Chhuma und Ghodigaun im Nordosten des abgelegenen Distrikts Jumla im Nordwesten Nepals. Die Implementierung dieses HCD-Programms begann im September 2013.

Im Distrikt Jumla werden seit fast zwei Jahrzehnten HCD-Programm-Aktivitäten implementiert. Diese liefern ein Musterbeispiel für die langfristige Wirkung des HCD-Ansatzes, der von RIDS-Switzerland entwickelt und gefördert wird und mit unserer lokalen Partner-NGO RIDS-Nepal implementiert wird. Um mehr über die Geschichte des HCD-Programms in Jumla zu erfahren, klicken Sie bitte hier.

Das Dorf Huri in Jumla, Nepal - 2013

“Es ist ein ausserordentliches Privileg unsere Kollaboration mit Symphasis weiterführen zu können, nachdem wir dank der Unterstützung der Stiftung bereits zwei Projekte erfolgreich implementiert haben. Die grosszügige Förderung unseres neuen HCD-Programms bildet die Voraussetzung, dass 2’500 Frauen, Kinder und Männer ihre Chance erhalten am Identifizieren ihrer eigenen spezifischen Bedürfnisse teilzunehmen, und so die Lebensbedingungen zu verbessern in ihren Dörfern, für die kommenden Jahre und Generationen. Ich bin hocherfreut, dass wir diese Familien unterstützen können, ihr Leben mehr und mehr in die eigenen Hände zu nehmen und sich selber neue Chancen und Möglichkeiten zu eröffnen.”

Dr. Alex Zahnd, Mitbegründer von RIDS-Switzerland und RIDS-Nepal und Internationaler Projektleiter von RIDS-Switzerland

Unser Projektpartner: RIDS-Nepal

Rural Integrated Development Services - Nepal (RIDS-Nepal) ist eine soziale Nichtregierungsorganisation (NGO). Sie wurde im Jahr 2005 (2062 im nepalesischen Kalender) registriert bei der Regierung in Lalitpur und dem sozialen Wohlfahrtsrat von Nepal. RIDS-Nepal ist eine nepalesische, nicht profitorientierte NGO, und die Mehrheit ihrer langfristigen “Holistic Community Development“ (HCD) Projekte und Entwicklungs- und Forschungsprojekte in den abgelegenen Bergdörfern des Himalayas werden finanziert durch die Spenden von Einzelpersonen, Wohltätigkeitsorganisationen, Gemeinden und internationalen NGOs.

Dr. Alex Zahnd, Internationaler Projektleiter von RIDS-Switzerland, ist ein Mitbegründer von RIDS-Nepal. Für weitere Informationen siehe die Website von RIDS-Nepal: www.rids-nepal.org

Unsere Expertise

Über eine Periode von nahezu drei Jahrzehnten haben unsere Experten eine grosse Menge an praktischen Erfahrungen und wissenschaftlichen Daten im Feld gewonnen. Heute bildet dieses Wissen eine wichtige Datenbank für unseren “Holistic Community Development” (HCD) Ansatz.

  • Fortgeschrittene Forschungs- und Entwicklungsprojekte sind die Quelle für unser “know-how” für das Erstellen und Unterhalten einer robusten Infrastruktur, welche den lokalen Gemeinden dazu dient ihre selbst identifizierten Bedürfnisse zu befriedigen und gleichzeitig dem rauhen Klima des Himalaya-Hochgebirges widersteht.
  • Die lokalen Bewohner und Endnutzer werden in den HCD-Projekten eng involviert. Gemeinsam werden die Bedürfnisse identifiziert und die am besten passenden Lösungen entwickelt, um diese Bedürfnisse zu befriedigen. Beim Implementieren der Projekte und Programme sind die Bewohner direkt involviert, und wir unterstützen sie weiterhin durch projektspezifische Unterhaltsausbildung, unsere Präsenz und Erfahrung während den darauffolgenden Jahren, so dass die Nutzung und der Unterhalt der installierten Infrastruktur maximiert werden kann.

Unsere langfristig angelegten HCD-Konzepte namens ”Family of 4“ und ”Family of 4 PLUS“ wurden von Dr. Alex Zahnd entwickelt und werden seit den späten 90er Jahren insbesondere durch RIDS-Nepal in den ärmsten und abgelegensten Hochgebirgsgegenden Nepals, in den Distrikten Jumla und Humla, implementiert. Über diese Jahre führten zahlreiche Forschungs- und Entwicklungs-Projekte hin zu lokal fabrizierten Technologien zur Nutzung von erneuerbaren Energieressourcen, die vollkommen kontextualisiert wurden für ländliche Gebirgsgemeinden in Nepal

Zahlreiche dieser Forschungs- und Entwicklungsprojekte wurden implementiert mit führenden Partnern aus Akademie, Industrie, Philanthropie und Entwicklungsorganisationen. Für eine Liste von RIDS-Switzerland’s Partnern, Donatoren und Kollaboratoren, siehe hier.

Der HCD-Ansatz ist einzigartig in dem Sinne, dass er in optimierter Art und Weise die kontextualisierten technischen Lösungen unserer Experten den lokalen Bedürfnissen und Gebräuchen der Begünstigten unserer Projekte anpasst, durch unsere langfristige praktische Felderfahrung und das Wissen aus spezifischen Forschungs- und Entwicklungsprojekten vor Ort. Darüber hinaus gewichtet der HCD-Ansatz stark eine langfristige Partnerschaft mit den lokalen Gemeinden, so dass die neue Infrastruktur und die verbesserten Lebensbedingungen über die Jahre in die Kultur aufgenommen werden. Seit 2002 hat unsere Partnerorganisation RIDS-Nepal erfolgreich in 13 Dörfern in Humla und in 6 Dörfern in Jumla HCD-Projekte implementiert. Humla und Jumla zählen zu den am wenigsten entwickelten Regionen Nepals.

Hier erfahren Sie mehr über die Bausteine des HCD-Ansatzes, die Konzepte "Family of 4" und "Family of 4 PLUS", sowie über erneuerbare Energietechnologien.

Spenden

RIDS-Switzerland ist vollkommen abhängig von Spenden und der Unterstützung von Freiwilligen. Wir sind dankbar für jegliche finanzielle Unterstützung, die wir erhalten.

Aktuell suchen wir nach den nötigen Mitteln für Ausbildungsaktivitäten und neue HCD-Projekte in Nepal. Dazu sind wir auch offen für Kollaborationen mit interessierten Partnern.

Wenn Sie unsere Aktivitäten unterstützen möchten, benützen Sie bitte die folgende Bankbeziehung:

RIDS-Switzerland
NEUE AARGAUER BANK AG / Postfach 560 / 5600 Lenzburg / SWITZERLAND
Postkonto der Bank: 50-1083-6
Clearing-Nr.: 5881
BIC: AHHBCH22XXX
IBAN: CH07 0588 1158 8646 2100 0

Wenn Sie Interesse haben an einem Volunteering-Einsatz oder an einer Kollaboration mit RIDS-Switzerland, kontaktieren Sie uns bitte per E-mail unter: contact@rids-switzerland.org